Journals & & BooksCreate accountSign in

Sorry, our company seem to be to have actually reached a concern refining your ask for

Sorry, our company appear to have actually attacked a trouble refining your requestYou can attempt refilling the webpage, or even maybe leave it a handful of mins after that make an effort once more. If that does not resolve the complication, our help staff are going to more than happy to assist.

Our team make use of biscuits to aid give and also enrich our solution and also dressmaker material and also advertisements. Through proceeding you accept to making use of biscuits.

Your internet browser performs certainly not fulfill very little specialized standards demanded through this use.

Please update your internet browser to utilize this use. To read more, feel free to describe the checklist of web browsers NCBI assists.

Arzneimittel [Bearbeiten|Quelltext bearbeiten]

cannabidiol ( CBD) ist ein nicht psychoaktives Cannabinoid aus dem weiblichen Hanf (Cannabis). Medizinisch wirkt es entkrampfend, entzündungshemmend, angstlösend und gegen Übelkeit.[[ 4 ] Weitere pharmakologische Effekte wie z.   B. eine antipsychotische Wirkung[[ 5 ] werden erforscht.

Chemie [Bearbeiten|Quelltext bearbeiten]

cannabidiol liegt- wie alle Cannabinoide- in der Pflanze überwiegend als Säure (CBD-Carbonsäure) vor.

Weitere Produkte [Bearbeiten|Quelltext bearbeiten]

cannabidiol wurde erstmals von Raphael Mechoulam synthetisiert. CBD cyclisiert in Gegenwart von Lewis-Säuren (beispielsweise Bortrifluoriddiethyletherat oder Protonendonatoren wie p-Toluolsulfonsäure) zu Δ8- und Δ9-THC. Auch das Erhitzen mit Wasser unter Rückfluss führt zu Cyclisierung.[[ 6 ] In bare basischem Milieu unter oxidativen Bedingungen wird CBD zunächst am actually Aromaten hydroxyliert und anschließend zum Chinon oxidiert.[[ 7 ]. Bei längerer Lagerung in Gegenwart von Luft wird es zu Cannabinol oxidiert.

Medizinische Anwendungsgebiete [Bearbeiten|Quelltext bearbeiten]

cannabidiol bindet an die Cannabinoid-Rezeptoren CB1 und CB2 agonistisch, jedoch kann es deren Aktivität über einen ungeklärten Mechanismus auch blockieren.[[ 8 ] Es wirkt ferner als Antagonist an dem G-Protein gekoppelten Rezeptor GPR55, dessen physiologische Rolle noch nicht geklärt ist.[[ 9 ] [ 10 ]

Namensräume

cannabidiol hat eine pleiotrope Wirkung, was actually bedeutet, dass Wirkungen sowie Nebenwirkungen durch unterschiedliche Wege ausgelöst werden können. Aus diesem Grunde ist der Wirkungsmechanismus bislang noch nicht genau bekannt. Es wird allerdings eine Wirkung auf den spannungsgesteuerten Ionenkanal VDAC1 (voltage-dependent anion-selective stations healthy protein 1) auf den Mitochondrien angenommen. Diese Kanäle spielen eine Rolle im Calciumtransport in den Zellen, was actually wichtig für perish Übertragung von elektrischen Signalen in Nervenzellen ist (Calcium-Signalgebung). Zusätzlich bestehen ausgeprägte pharmakokinetische Interaktionen mit anderen Antiepileptika, insbesondere Clobazam.[[ 11 ] [ 12 ] Die immunsuppressive Wirkung von cannabidiol basiert auf Apoptose der T-Lymphozyten des Immunsystems.[[ thirteen ] Hiervon nicht betroffen sind pass away CD4+ CD25+ FOXP3+ regulatorischen T-Zellen.[[ 14 ]

Literatur [Bearbeiten|Quelltext bearbeiten]

CBD ist Bestandteil des arzneilich genutzten Hanfextrakts Nabiximols, der als Spasmolytikum bei multipler Sklerose eingesetzt wird.[[ 15 ] CBD könnte wegen seiner immunsupprimierenden Wirkung ein Kandidat für pass away Behandlung von chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen sein.[[ 16 ] Eine Verwendung bei affektiven Störungen wird untersucht.[[ 17 ] Auch zu neuroprotektiven Wirkungen des cannabidiol s, sei es durch seine antioxidativen Eigenschaften, Wirkungen an den CB2 -Rezeptoren oder an Adenosinrezeptoren werden Forschungsarbeiten durchgeführt.[[ 18 ]

Ansichten

Für Anwendungsgebiete wie perish orale Behandlung bestimmter Epilepsieformen beim Kind (Lennox-Gastaut-Syndrom, Dravet-Syndrom) hat cannabidiol den Status eines Orphan-Arzneimittels, therefore dass für einen Antrag auf Arzneimittelzulassung ein vereinfachtes Verfahren beansprucht werden konnte.[[ 19] ] [ twenty ] 2017 wurde eine placebokontrollierte randomisierte Doppelblindstudie bei 120 Kindern und jungen Erwachsenen mit Dravet-Syndrom publiziert, pass away eine signifikante Abnahme der konvulsiven Anfälle nachweisen konnte.[[ 21 ] Im März 2018 wurden pass away Ergebnisse einer randomisierten, placebokontrollierten Studie an 171 Patienten mit Lennox-Gastaut-Syndrom publiziert, perish eine statistisch signifikante Verringerung der Anzahl monatlicher Krampfanfälle unter cannabidiol zeigte.[[ 22 ] Auf der Grundlage dieser Daten wurde in den USA perish Zulassung erteilt,[[ 23 ] perish EU-Marktzulassung wurde im Juli 2019 seitens der europäischen Arzneimittelagentur( EMA )empfohlen. [ 24 ]

Quellen [Bearbeiten|Quelltext bearbeiten]

Cannabidiol wird unter dem Namen Epidiolex in den USA als verschreibungspflichtiges Arzneimittel in der oben genannten Therapie bestimmter Epilepsieformen angewendet, in der EU steht es als Epidyolex kurz vor der Zulassung. Auch in Deutschland ist Cannabidiol in der Verwendung als Arzneimittel (z.   B. „ Ölige Cannabidiol-Lösung NRF”) verschreibungspflichtig.[[ 25 ] Der in verschiedenen Ländern zugelassene standardisierte Vollextrakt aus der Cannabispflanze, Nabiximols (Handelsname: Sativex Spray zur Anwendung in der Mundhöhle), enthält neben Cannabidiol ferner THC und unterliegt daher betäubungsmittelrechtlichen Regelungen.

Suche.

Lebensmittel mit Cannabinol werden in Deutschland im Nahrungsergänzungsmittel-Bereich ohne gesundheitsbezogene Auslobung aber mit dem ausdrücklichen Hinweis auf das enthaltene CBD angeboten. Pass away Verkehrsfähigkeit dieser Produkte wird gelegentlich in Zweifel gezogen.[[ 26 ] Tatsächlich enthalten auch andere Lebensmittel auf Hanfbasis (z.   B. Hanföle oder Hanfsamen) durchaus nennenswerte Mengen CBD.

Navigationsmenü

Die Europäische Kommission hat 2019 anlässlich der Anfrage einzelner EU Mitgliedsstaaten den Eintrag betreffend der Hanfpflanze “canabis sativa” im Novel Food-Katalog präzisiert, indem perish Einträge „ cannabinoids”[[ 27 ] und” cannabidiol” hinzugefügt wurden. Im Unterschied zur Hanfpflanze, welche vor 15. Mai 1997 ganz oder teilweise als Lebensmittel konsumiert wurde, wird perishes für pass away Stoffe CBD und andere Cannabinoide verneint. Gleiches soll auch für Extrakte der Hanfpflanze gelten. Das BVL betrachtet daher alle Lebensmittel, insbesondere Nahrungsergänzungsmittel, welche CBD oder andere Cannabinoide enthalten, als neuartiges Lebensmittel und somit nur nach vorheriger Zulassung verkehrsfähig (Stand März 2019).[[ 28 ]

Mitmachen

Ein vom Branchenverband EIHA beauftragtes Rechtsgutachten des Frankfurter Anwaltes Thomas Büttner kommt abweichend hiervon zum Ergebnis, dass Extrakte der Hanfpflanze sehr wohl der Hanfpflanze gleichzustellen seien, da einerseits hinreichende Anhaltspunkte für einen nennenswerten Konsum als Lebensmittel bereits vor dem 15. Mai 1997 vorlägen und andererseits auch ein systematischer Widerspruch bestehe zum allgemeinen Einstufungsparadigma, wonach traditionelle Extraktionsverfahren das Lebensmittel selbst nicht in gesetzlich relevanter Weise verändern. Dementsprechend wären neben den auf völlig neuartige Weise hergestellten Hanfextrakten nur solche Lebensmittel als neuartige Lebensmittel einzustufen, zu welchen reines CBD oder andere Cannabinoide als Zutat zugesetzt wurden und nicht generell alle Lebensmittel, welche CBD in irgendeiner Form enthalten.[[ 29 ]

Werkzeuge

CBD-Öl wird auch für perish kosmetische Verwendung angeboten. In der Schweiz und Österreich wird Hanf mit einem hohen CBD-Gehalt und niedrigen THC-Gehalt als Tabakersatzprodukt verkauft.[[ 30 ] [ 31 ]

In anderen Projekten

Drucken/ exportieren